Forscherin
femtech

Plattform­entwicklung für Österreichs größte Expertinnen­datenbank

Drupal Webentwicklung

FEMtech unterstützt Frauen in Forschung und Technologie. Die umfangreiche Expertinnendatenbank bietet mehr als 2.000 Fachfrauen aus über 130 Fachgebieten eine Plattform zur Vernetzung.

Vielseitige Zielgruppen vernetzen

Mit FEMtech unterstützt das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) Frauen in der Forschung mit dem Ziel, Chancengleichheit zu schaffen. Eine besondere Herausforderung des Relaunchs der FEMtech Website lag in der Vielseitigkeit der Zielgruppen und deren Bedürfnissen. Denn einerseits ist femtech.at eine Plattform für Frauen in der Forschung und Technologie. Diese nutzen die Seite, um sich untereinander zu vernetzen und sich als Wissenschaftlerinnen für Projekte zu präsentieren. Andererseits können Unternehmen über die Website Kooperationspartnerinnen kontaktieren. Letztlich dient die Seite als Anknüpfungspunkt und Informationsquelle für sämtliche Umfeldgruppen.

Herausforder-
ungen

  • Vielseitigkeit der Zielgruppen
  • Vernetzung und Präsentation der heterogenen Zielgruppe
  • Überarbeitung alter Strukturen
Tablet
Laptop

Die größte Expertinnen-
datenbank Österreichs

Wir überführten die größte Expertinnendatenbank Österreichs in ein modernes Benutzerverwaltungssystem und legten dabei den Fokus auf die bestmögliche User Experience. Dabei strukturierten wir die bestehenden Inhalte neu und optimierten die Menüführung & Navigation.

Neben der Darstellung auf mobilen Endgeräten (Responsive Design) und der Optimierung der Usability lag das Hauptaugenmerk beim Redesign auf der Implementierung von barrierefreien Inhalten für Menschen mit sensorischen und motorischen Einschränkungen.

Als Content Management System kommt Drupal in Verbindung mit HTML5/CSS3 sowie Theme-Entwicklung auf Bootstrap-Basis (PHP) zum Einsatz.